INFO - BOX
DATENSCHUTZ
VERTRETUNGSPLAN

 

Tel.: 06851/93220
Fax: 06851/932233 info[ät]wendalinum[.]de

Mint

Jufo

Jugend debattiert

Sportabzeichen2015

TV Bliesen

Lesende Schule

Comenius

Aktuelles     FEED

Staatssekret├Ąr Roland Theis diskutierte mit unseren 10-Kl├Ąsslern

eingestellt von Stefan Klicker am 02.06.2019

News

Anfang Mai lud das Gymnasium Wendalinum den CDU Politiker Herrn Roland Theis, Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten des Saarlandes, zu einer Diskussion mit Schülern aus der Klassenstufe 10 über die Europäische Union ein.
Zu Beginn wurde thematisiert, dass gerade in letzter Zeit sehr viel Kritik an der EU aufkam und der Austritt Großbritanniens eine schwere Bürde für die Zukunft darstelle; so der Tenor im Plenum. Daneben wurden ihre positiven Aspekte angesprochen, wie zum Beispiel der freie Personenverkehr oder die Möglichkeit, als EU-Bürger ohne größere Hindernisse überall in der EU studieren zu können.
Anschließend wurde das Thema „Zukunft der EU“ angeschnitten. Von den 27 Mitgliedsstaaten mit ihren insgesamt 500 Millionen Einwohnern stehen derzeit drei in den Top Ten der größten Wirtschaftsnationen der Welt. Italien auf Platz acht, Frankreich auf sechs und Deutschland auf Platz drei. Laut Herrn Theis würde spätestens im Jahr 2050 nur noch Deutschland zu diesen Top Ten gehören und die EU somit massiv an weltwirtschaftlicher Bedeutung verlieren. Dieses Problem gilt es, genauso wie auch die dringlichen Fragen zu Klimaschutz und Asylrecht, gemeinsam zu bewältigen.
Für die Jugendlichen besonders wichtig war Herrn Theis‘ Meinung zu den jüngsten Demonstrationen bezüglich Klimawandel und Urheberrechtsreform.  Die Aussage, dass Jugendliche auf der politischen Bühne kaum bis gar nicht wahrgenommen werden, bejahte er. Die einzige Möglichkeit junger Leute Gehör zu finden, sind eben Demonstrationen. Zum strittigen Thema  „Artikel 13“ der Urheberrechtsreform erklärte Herr Theis, dass es weder in Ordnung sei, die Demonstranten als Bots zu bezeichnen, noch Morddrohungen an Herrn Axel Voss zu senden. Die Entscheidungen auf EU-Ebene werden zumeist von älteren Politiker getroffen, von denen eben auch viele keine Sachexperten sind. Herr Theis betonte, dass die Idee hinter Artikel 13 gut sei, die Umsetzung aber problematisch. Die Ideen von Uploadfiltern und einem digitalen Fingerprint bewertete er als richtigen Lösungsweg.
Auf die Frage eines Schülers, wieso die EU denn Waffen in Kriegsgebiete liefere, wenn die Flagge der EU auch für Frieden steht, meinte Herr Theis, dass wir als Deutsche nicht die sind, die die Regeln alleine machen. Großbritannien und Frankreich sehen in Produktion und Exporten die große wirtschaftliche Bedeutung. Würden alle Länder der EU auf einmal sagen, dass keine Waffen mehr hergestellt und exportiert würden, würden tausende von Arbeitsplätzen verloren gehen.
Am Ende bedankte sich Herr Theis  für die wichtigen Fragen, die gestellt wurden.

Felix Geitlinger, Sören Später und Philipp Joswig (10c)

copyright Foto: A. Besch


Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
AKTUELLE TERMINE
  • 26.06.19. :
    Abgabe der Meldungen f├╝r die Nachpr├╝fungen
  • 27.06.19. :
    17.45h Abiturfeier am WNW (offizieller Teil) , Saalbau St. Wendel
  • 27.06.19. :
    16.30h Abiturgottesdienst, ev. Stadtkirche, St. Wendel
  • 27.06.19. :
    14.30h Empfang der Jubilare (50 Jahre Abitur, 25 Jahre Abitur), Bistro, Gymnasium Wendalinum
  • 27.06.19. :
    19.30h Abiturfeier am WNW (inoffizieller Teil), Saalbau St. Wendel
  • 28.06.19. :
    09.20 h Ordinariat / Tutorat mit Zeugnisausgabe (keine gro├?e Pause
  • 28.06.19. :
    externe Sch├╝ler: endg├╝ltige Anmeldung f├╝r die Klassenstufe 10 (Einf├╝hrungsphase GOS)

Juni Juli August September